Hautkrebsprävention/Screening

Hautkrebs ist die häufigste Krebsart des Menschen. Die Zahl der Betroffenen steigt stätisch. Der Anstieg der letzten 25 Jahre liegt bei 500%. Obwohl Hautkrebs selten tödlich endet, kann ein fortgeschrittenes Melanom durchaus tödlich sein. Ziel des Hautkrebs-Screening ist es schwarzen Hautkrebs sowie hellen Hautkrebs möglichst im Frühstadium zu entdecken. Denn; Je früher ein Hautkrebs erkannt wird, desto schonender und erfolgreicher lässt er sich behandeln. Die Vorsorge wird prinzipiell, je nach Alter und Krankenkasse alle 2 Jahre übernommen. Wer besser für sich sorgen möchte kann eine jährliche Untersuchung gegen einen Selbstkostenbeitrag wählen. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Wie läuft eine Ganzkörperuntersuchung ab und welche Methoden gibt es ?

Zuerst erkundigt sich einer unserer Ärzte/ Ärztinnen (Sie wählen ob eine Frau oder ein Mann Sie untersuchen sol)l nach Ihrem gesundheitlichen Zustand und etwaiger Vorerkrankungen. Dann folgt eine Untersuchung der gesamten Haut. Hierzu legen Sie Ihre Kleidung ab. Wir verfügen über verschiedene Methoden der Untersuchung. Neben der reinen Blickdiagnostik ohne technische Hilfsmittel gibt es noch weitere Untersuchungsmöglichkeiten:

Das Hautkrebsscreening mit Dermatoskop. Das Dermatoskop oder Auflichtmikroskop ist eine beleuchtete Lupe. Dieses Gerät ermöglicht Veränderungen in tieferliegenden Gewebeschichten zu erkennen und sehr frühe Stadien des Hautkrebs zu entdecken.

Die Videodermatoskopie ist eine Methode mit der Pikmentmale in sehr hoher Auflösung auf einen Monitor übertragen werden. Aufgrund der deutlichen Vergrößerung werden Veränderungen deutlicher als sie mit dem menschlichen Auge zu erkennen sind.

Die Bilddokumentation ist eine ergänzende Methodik bei der mittels Kamera alle Muttermale erfasst und dokumentiert werden. Auffällige Muttermale werden mikroskopisch aufgenommen und vermessen um einen weiteren Verlauf leichter feststellen zu können.

Von der gesetzlichen Krankenkasse wird meist nur die reine Blickdiagnostik übernommen. Es gibt jedoch immer die Möglichkeit ergänzende Methoden als Selbstzahler zu vereinbaren. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Hautärzte (Dermatologen)
in Castrop-Rauxel auf jameda

Unsere barrierefreie Praxis in der 2. Etage können Sie problemlos mit dem Fahrstuhl erreichen.

Dr. K.-H. Brune